diakonia Kaufhaus
Dachauer Straße 192
80992 München
Tel. 0 089 - 1 89 14 80-0
Fax: 089 - 1 89 14 80-49
1000 Zeichen verbleibend

Gesucht: Kleiderspenden für Menschen in Not

diakonia und das Sozialreferat der LHM bitten Münchner/-innen um Hilfe


München, 17. November 2016

Annahme Kleiderspenden

München ist eine wohlhabende Stadt. Dennoch kann ein Teil der Bevölkerung davon leider nicht profitieren, ist armutsgefährdet oder lebt in Armut. Besonders hoch ist seit Jahren das Armutsrisiko für Alleinerziehende, kinderreiche Familien und zunehmend auch ältere Menschen. Wie der aktuelle Bericht des Instituts für Wirtschaft deutlich macht, steigt in den Städten bundesweit die Armut. „Diese Entwicklung beobachten wir auch in unseren Kleiderkammern“, bedauert Antje Leist, Leiterin des Betriebs Soziale Aufgaben bei diakonia, „zu uns kommen nicht nur geflüchtete Menschen, sondern vermehrt Familien und ältere Menschen, die nicht genügend Geld für die Dinge des Alltags haben.“

diakonia und das Sozialreferat der Stadt München bitten deshalb alle Münchner Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe bei der Versorgung von Menschen in wirtschaftlichen Notlagen. Aufgrund der niedrigen Temperaturen herrscht derzeit großer Bedarf an Winterkleidung, vor allem für Männer in den Größen XS und S sowie Hosen, Pullover, T-Shirts, Socken, Unterhosen, gefütterte Schuhe, Bettwäsche und Handtücher. „Unsere Wintervorräte sind fast aufgebraucht, wir brauchen die Mithilfe der Münchner Bevölkerung“, bittet Antje Leist, „unterstützen Sie uns mit Kleider- und Sachspenden, Sie helfen damit Münchnerinnen und Münchnern in Not.“

In den beiden Kleiderkammern der diakonia können sich Besitzer des München-Passes, Rentner/-innen und Obdachlose ihre Waren selbst aussuchen. Seit Herbst 2014 versorgt diakonia im Auftrag des Sozialreferats der Landeshauptstadt München zudem die ankommenden Flüchtlinge in den Erstaufnahmeeinrichtungen im Stadtgebiet in der humanitären Erstversorgung mit Kleidung und Hygieneartikeln. Im Rahmen des Kälteschutzprogramms kümmert sich diakonia um obdachlose Menschen in der Stadt und stattet sie mit warmen Textilien aus.

Spenden können an den Annahmestellen in der Dachauer Str. 192 sowie am Stahlgruberring 8 abgegeben werden. Im Stadtgebiet stehen außerdem mehr als 20 Kleidercontainer der diakonia bereit. Die Standorte der Kleidercontainer: www.diakonia.de/spenden/sachspenden

Weitere Informationen unter www.diakonia.de oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über diakonia

diakonia ist eine gemeinnützige Organisation, die für Menschen in schwierigen Lebenslagen oder mit Handicaps Arbeitsplätze schafft. Ziel ist es, Menschen zu stärken, ihnen eine berufliche Orientierung zu geben, sie zu qualifizieren und auszubilden. In den Betrieben der diakonia wurden dafür rund 400 Arbeitsplätze und Beschäftigungsgelegenheiten geschaffen. diakonia orientiert sich an christlichen Werten; der gemeinnützige Betrieb wurde 1996 von der Inneren Mission München und dem Evangelisch-Lutherischen Dekanat München gegründet.

Die Betriebe:

  • diakonia secondhand: Sammlung, Sortierung und Verkauf von Sachspenden
  • diakonia inhouse: Kita-Bewirtschaftung
  • diakonia Malerfachbetrieb
  • TipTopBOX: Recycling von Tinten und Toner
  • diakonia Soziale Aufgaben

Die Beratungsprojekte:

  • MALZ: Münchner Arbeitslosenzentrum
  • diakonia KASA: Sozialberatung
  • diakonia Karla Start
  • IBZ Beruf Mitte
  • diakonia Betriebliche Sozialarbeit

Adresse:

diakonia GmbH – Unternehmenskommunikation:

Katja Pfeifer

Dachauer Straße 192
80992 München

Tel. 0 89/51 66 47 50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Zum Anfang
Beim diakonia Newsletter anmelden: